home -  Musiker -  Menschen  -  Musik  - Setups  -  Locations -  Playlist  - 1964 -  1965 -  1966  - Quellen
THE TORIES Das Jahr 1966 / Revival 1979
<< Die Tories 1966 auf dem Flughafen Tempelhof mit Fans - mit KLICK zum größeren Bild
>>
Ausriss: Berliner Morgenpost vom 4.2.1966

Das Jahres 1966 brachte die Höhepunkte der musikalischen Karriere der Tories. Nach Probeaufnahmen in den Lichterfelder Teldec-Studio, wo die Tories "My Generation" (The Who), "I've Got That Feeling" (The Kinks), "Still I'm Sad" (The Yardbirds) und "Go Away From My Window" (The Tories) einspielten, ging es mit einem Plattenvertrag im Februar 1966 nach Hamburg in die DECCA-Studios, wo sie die 45er Single "Barbara Ann" als deutsche Variante der Cover-Version der Beach Boys aufnahmen. Die Originalfassung von "Barbara Ann" war schon 1961 von den Regents veröffentlicht worden und bis Platz 13 der Charts aufgestiegen, in Deutschland aber im Gegensatz zur Beach-Boy-Version [1965/1966] nicht sonderlich bekannt geworden.
Als Pflicht-B-Seite wurde den Tories von der Teldec "Oho" aufgezwungen, ein Song, der den Tories musikalisch eigentlich besser lag als das gekünstelte Fistel-Barbara-Ann, der sie textlich aber doch etwas befremdete ("Oho, my Baby ist oho...da wirste balla-balla..."). Sie hätten - wenn es schon Deutsch sein musste - lieber eine deutsche Version ihres Demo-Songs "Go Away From My Window" eingesungen.
Weitere Highlights waren der Live-Auftritt im Club 18 des Senders RIAS, wo die Tories vor einem fanatischen Jazz-Publikum grandios scheiterten, und dann natürlich der Auftritt vor mehr als 2500 Leuten als Vorgruppe der Spencer Davis Group (mit Steve Winwood und Pete York) in der Neuen Welt, wo sie begeistert aufgenommen wurden.

Der Zusammenhalt der Gruppe war aber, nachdem jeder jetzt sein eigenes Auto fuhr, geringer geworden. Auch die Buchungen gingen zurück, weil Clubs zu Discos wurden. Im Herbst 1966 kam das Ende der Tories - Hucky schlug die Auflösung vor und Kralle, Bokens und Ede mussten oder wollten das akzeptieren. Es kam 1979 von zu einem Revival. Die Tories trafen sich zum Musizieren, gelegentlich gab es einen Auftritt bei geschlossenen Veranstaltungen. 1982 löste sich die dann Band endgültig auf. Jeder ging seiner Wege.

zurück
English version weiter